Neuzeitlich humoristische Gedichte, Reime und irre Kurzgeschichten

Neuzeitlich humoristische Gedichte, Reime und irre Kurzgeschichten

Februar, 2015

now browsing by month

 

>> Vom sanften Sternenlicht


 

Mein kleines Töchterchen wollte eines Nachts wissen, woher die ganzen Sterne da oben am Himmel kommen.

Mein Kind, das sanfte Sternenlicht,
dort hoch am Himmel oben steht,
weil seit dem Anbeginn der Zeit,
auch ein Geheimnis darum weht.
>> hier den ganzen Artikel weiterlesen…



>> Vom bunten Regenbogen

kinderlieder songtext vom regenbogen liedermacher stickel und schulze

 

Kinderlieder mit Songtext: Vom bunten Regenbogen

(Die Liedermacher Stickel und Schulze stellen sich vor)

Mein Töchterchen fragte mich einmal nach einem warmen und sommerlichen Regenschauer, was denn der schöne Regenbogen da oben am Himmel macht. Und da zögerte ich nicht lange, und schrieb ich ihr einst dieses kleine deutsche Kinderlied!

Musikalisch untermalte mir dieses Lied mein begnadeter Musikus Peter Schulze, mit seiner fröhlichen Akustik-Gitarre.
 
>> hier den ganzen Artikel weiterlesen…



>> „Grüß Gott“, so schallt ein Ruf


 

Man muss sie einfach mögen, die Bayern und die Österreicher mit ihren Bergen und der damit verbundenen dünnen Luft da oben.

Es trafen sich auf halber Statt,
zwei Steiger auf dem hohen Berg.
Der Eine frisch, der And’re matt.
Beendet war sein Kletterwerk.
>> hier den ganzen Artikel weiterlesen…



>> Die Biene und die Hummel

Bummel Hummel

 

Die Menschen sollten einander achten und sich respektieren!

Denn jedem Menschen ist ein anderes Aussehen, sowie ein anderer Charakter zu eigen. Ich habe stets versucht, unseren Kindern dieses anhand von Bienen und Hummeln zu erklären!
>> hier den ganzen Artikel weiterlesen…



>> Alles Gute zum Geburtstag


 

Ich hab gehört, Du feierst heut,
den Tag, der alle Freunde freut?
An welchem Du des Lebens Bühne,
ein neues Lichtlein warst, so kühne.

Seither, so scheints, bist Du der Wind,
in Deiner Kreise Segel, Kind!
Du bist, das möchte ich mal sagen,
mein helles Licht in dunklen Tagen!

Drum scheine weiter heller Stern,
denn Helligkeit hat Jeder gern!
Es soll stets Gutes widerfahren
Dir. Heute, wie in fernen Jahren!

(Andre Andrejewitsch Stickel, 2014)



>> Drum Liebe wie der Wind


 

Das Lied der Liebe trägt geschwind,
in alle Welt der liebe Wind!
Und Jeder der es hören will,
hält inne, lauscht und schweiget still.

Und lässt sich gern davon berühren,
und von des Windes Lied verführen!
Die Liebe also zwingst Du NIE,
wie auch den Wind, in ihre Knie!



© 2018: Der kleine Mann im Ohr | Easy Theme by: D5 Creation | Powered by: WordPress
error: Achtung: Der Text ist urheberrechtlich geschützt!